Insel Ugljan

Otok Ugljan

 

 

Die Insel Ugljan

Die Insel Ugljan ist eine der malerischsten Inseln des Zadar-Archipels und liegt gegenüber der Stadt Zadar, von der sie nur ein paar Seemeilen breiter Kanal trennt. Diese immergrüne Insel, die von Olivenhainen bedeckt ist und idyllische Buchten sowie malerische Fischereihäfen hat, ist seit Generationen mit dem Meer, der Seefahrt und dem Fischfang verbunden. Eine mehr als 2000 Jahre alte Tradition im Olivenanbau hat Tausende von Olivenbäumen hinterlassen, die Öl und Aromen von ausgezeichneter Qualität produzieren. Entlang der Ostseite der Insel gibt es in den natürlichen Buchten Angel- und Touristenorte, von denen die bekanntesten Preko, Kukljica, Kali und Ugljan sind.
Die andere Seite der Insel ist meist steil und unbewohnt. Aufgrund der damit verbundenen Buchten, Inseln und der reichen Unterwasserwelt ist es eine echte Herausforderung für Taucher und Sportfischer. Das hügelige Hochland, das den Innenraum ausfüllt, ist mit zig Kilometern Wander- und Radwegen übersät und hinterlässt mit seinen Farben, Düften und seinem Panorama bei jedem Passanten ein unvergessliches Bild.
Die meisten der 7.500 Einwohner der Insel beschäftigen sich hauptsächlich mit Olivenanbau, Fischerei und natürlich Tourismus. Das milde mediterrane Klima, das azurblaue Meer, die felsigen und sandigen Strände, die Dutzenden von Inseln und Inselchen in der Nähe und die Erinnerungen an vergangene Zeiten machen die fruchtbare Insel Ugljan für Liebhaber des Meeres und der Inseln umso begehrenswerter.
 

Geografischer Schnitt

Der geografische Schnitt der Insel Ugljan verläuft parallel zum nahe gelegenen Festland und erstreckt sich in nordwest-südöstlicher Richtung, ist 24 km lang und 3-4 km breit. Die Gesamtfläche der Insel beträgt 52 km und die Küste ist etwas länger als 70 km. Das Relief der Insel ist extrem hügelig und besteht aus zwei parallelen Gebirgszügen, deren Höhe zwischen 100 und 300 m über dem Meeresspiegel liegt. Das hügelige Hochland füllt den zentralen Teil der Insel und ist mit einem Netz von Trockenmauern bedeckt, die ein Labyrinth von Wanderwegen bilden, welches das Ergebnis jahrtausendelanger Abholzung ist, um so viele Olivenhaine wie möglich zu erhalten. Die Ostseite der Insel, in deren Buchten sich fast alle Orte befinden, fällt leicht ins Meer ab. Die gegenüberliegende Seite der Insel ist meist wild, steil und unbewohnt. Sie zeichnet sich durch hohe Büsche und versteckte Buchten mit reicher Unterwasserwelt aus, was eine echte Herausforderung für Taucher und Angler darstellt.
 

Klima

Die Insel Ugljan hat alle Merkmale des mediterranen Klimas mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von über 16°C, etwa 800 mm Niederschlag und 2600 Sonnenstunden im Jahr.
 

Flora und Fauna

Die Vegetation der Insel Ugljan enthält alle grundlegenden Merkmale der mediterranen Flora. Die typische Vegetation der Insel ist mediterrane Eiche, Pinien, Zypresse und hohe Macchia, die größtenteils durch kultivierte mediterrane Kulturen ersetzt wird, die von Oliven und Feigen dominiert werden. Nichts ist charakteristischer für die Insellandschaft von Ugljan als die Tausenden von Olivenbäumen. Archäologische Funde in Muline bestätigen die Olivenverarbeitung und Ölproduktion, die es seit über 2000 Jahren gibt. Olivenhaine haben die Funktion eines Ökosystems und ziehen mit ihrem Mikrokosmos viele Singvögel an. Das ökologisch saubere Unterwasser der Insel Ugljan, mit seinen zehn benachbarten Inseln, beheimatet zahlreiche Arten von Fischen, Krebstieren, Muscheln und Korallen und ist eine echte Entdeckung für Taucher